„Gehört der Islam zu Europa?“

„Welche Bedeutung hatte der Islam für die Entwicklung des Abendlandes?“

Die Theorie vom „Kampf der Kulturen“ hat für die Muslime in Europa direkte Folgen, denn immer wieder wird die Ansicht vertreten, dass der Islam Europa wesensfremd sei und die Behauptung aufgestellt, Muslime seien in Europa nicht integrierbar.

In einer Umfrage sagt die Mehrheit der Deutschen, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört.

Viele politische Persönlichkeiten haben sich auch dazu gemeldet. „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“, „Muslime gehören zu Deutschland“ oder „  Der Islam gehört auch mittlerweile zu Deutschland“

Historiker wie Christopher Clark oder Michael Borgolte  betonen „Selbstverständlich gehört Islam zu Europa. Der Islam gehört zu den Fundamenten europäischer und deutscher Kultur. Muslimische Gelehrte im Mittelalter ganz wesentlich dazu beigetragen, das Wissen über griechische Philosophie und Naturwissenschaften zu erhalten und ins Lateinische Europa zu übertragen. Wir profitieren also heute noch von diesen islamischen Gelehrten.“

Es ist daher wichtig, genauer hinzuschauen: Wie ist das mit dem Islam und den Muslimen in Europa?

Darüber wird Dr. Michael Rosenkranz, ehemalige Vorstandsmitglied  der Jüdische Gemeinderat Bochum, Herne und Hattingen, referieren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Wann: 24.November 2019

Uhrzeit : von 12.00 bis 15.30 Uhr

Wo: Rheinische Str. 25   

44651 Herne