Wie sich eine Moschee für ein friedliches Miteinander einsetzt

Live aus der Islamischen Gemeinde Herne-Röhlinghausen

Viele Moscheen in Deutschland haben keinen guten Ruf. Sie bleiben Fremdkörper in der eigenen Stadt. Experten mutmaßen sogar, dass mancherorts extremistische Zellen wachsen können. Gegen dieses Image arbeitet eine Islamische Gemeinde in Herne.

Eine Sendung von Bettina Köster und Jürgen Wiebicke (Moderation)

https://www.deutschlandfunk.de/gegen-extremismus-und-ausgrenzung-wie-sich-eine-moschee.1771.de.html?dram:article_id=467849